Freitag, 20. November 2015

Zimtkuchen mit versunkenen Bratäpfeln

Weihnachten ist dieses Jahr am 24. Dezember - hahahaha, was für ein Schenkelklopfer :P
Aber mal ernsthaft,  geht es euch auch so dass ihr denkt "ja ist denn schon wieder Weihnachten? "
Mich erwischt dieser Gedanke jedes Jahr aufs Neue. .. da denkt man sich es war doch gerade noch Sommer und zack - es beginnt die Adventszeit und das Jahr ist schon wieder vorbei. ..
Um dieser Zeit lecker und entspannt zu begegnen möchte ich euch heute ein tolles Rezept vorstellen - welches übrigens zugleich mein Beitrag für das Christmas Event des genialen Blogs  Life is full of goodies ist.
Dieser Kuchen ist an sich recht simpel,  das einzige was ein bisschen Arbeit macht sind die Bratäpfel vorzubereiten - aber wir haben ja keinen Stress,  gelle ;)
Und das bisschen Arbeit lohnt sich,  der Kuchen schmeckt toll und sieht auch noch hübsch aus - das finde ich jedenfalls,  jawohl :)





Die Zutaten dafür sind folgende:

Teig:

4 Eier
125 gr weiche Butter
180 gr Zucker
1 1/2 TL Zimt
50 ml Milch
250 gr Mehl
2 TL Backpulver

Bratäpfel:

6-7 Äpfel (je nach Größe)
50 +20 gr gehackte Mandeln
50 gr Marzipan
2 EL getrocknete Cranberries
1 EL Zucker

Zuerst bereiten wir uns die Äpfel vor. Diese schälen und mit einem Entkerner das Kerngehäuse ausstechen - aber Vorsicht!  Nicht ganz durchstechen! Nur so dass ihr das Kerngehäuse gut entfernen könnt. Dann noch mit einem Teelöffel etwas nacharbeiten damit mehr Füllung Platz hat.

Für die Füllung das Marzipan zerkleinern und mit restlichen Zutaten (bis auf 20 gr gehackte Mandeln) mischen. 

Äpfel mit der Füllung füllen beiseite stellen. 

Ofen auf 180 Grad Ober - und Unterhitze vorheizen.  Springform einfetten. 

Butter mit Zucker cremig rühren.  Die Eier einzeln unter rühren. Mehl mit Backpulver und Zimt mischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren. 

Teig in die Form füllen,  Bratäpfel darauf setzen und mit restlichen Mandeln bestreuen. 

Im Ofen 1 Stunde und 15 Minuten backen lassen - dabei nach 40 Minuten den Kuchen mit Alufolie abdecken damit er nicht zu dunkel wird. 

Da kommt doch weihnachtliche Stimmung auf, nicht wahr? ☺🎄🎋







Keine Kommentare:

Kommentar posten